Selbstliebe lernen – Eine kleine Anleitung

By 8. April 2017Allgemein

Selbstliebe lernen in 9 einfachen Schritten – Eine kleine Anleitung

Selbstliebe lernen ist ganz einfach. Dazu findest du hier erst mal ein Zitat über die Selbstliebe:

Liebe erst dich selbst, akzeptiere wer und was du bist, mit all deinen Fehlern;

erst dann wirst du wissen was Liebe ist und andere lieben können wie sie sind. – Rose von der Au

 

Willst du dich auch selbst lieben lernen?

Hast du auch ein negatives Selbstbild von dir und willst das ändern?

Magst du vor positiver Ausstrahlung alle in deinen Bann ziehen?

Willst du, dass andere Menschen dich respektieren?

Ja?

Dann bist du hier genau richtig!

 

Mach am besten jetzt den Selbstliebe-Test

Selbstliebe lernen ist nicht schwer. Du kannst dich gleich mit dieser Übung hier testen:

Selbstliebe lernen kann sogar total viel Spaß machen, probier’s einfach aus! 

 

Tipp Nr. #1

Sag dir jeden Tag: “(Dein Name), ich mag dich”

Am besten probierst du es jetzt sofort aus.

Fällt es dir leicht?

Dann steigerst du dich jeden Tag und sagst dir nach einer Woche:

“(Dein Name), ich liebe dich”

Das machst du 7 Tage lang und schaust dich dann in den Spiegel an und sagst dir, dass du dich liebst.

Mach dir bitte keine Sorgen, wenn du es noch nicht fühlst. Das macht nichts. Sowas braucht Zeit. Du musst dir vorstellen: Dein Unterbewusstsein wird erst irritiert sein, weil du dich bisher noch nicht wahrgenommen hast und dich nicht selbst mit dir beschäftigt hast.

Aber wie sagt man so schön: alles entsteht durch Wiederholung! Also keep going.

Also falls dir die Übung in Tipp Nr. #1 too much ist, probier’s mit der sanfteren Methode:

Tipp Nr. #2

Stell dich zu Hause vor den Spiegel und lächle dich an. Mach das 7-10 Tage lang.

Wenn du so blockiert bist, dann stelle dir selbst fragen. Glaub mir: dein inneres Ich weiß so viel mehr als du glaubst. Alle Antworten sind bereits in dir. Du musst nur tiefer Lauschen.

Also frag dich: Warum kann ich mich nicht selbst lieben?

Im nächsten Schritt fragst du dich dann: Was habe ich für Stärken? Welchen Unterschied mache ich auf dieser Welt? Welche Komplimente bekomme ich immer? Es kann sein, dass dir bisher nicht aufgefallen ist, welche Komplimente du erhalten hast. Da dein Fokus nicht darauf lag. Achte ab heute mehr darauf 🙂

Dann nimmst du dir eine weitere ruhige Minute und schaust dich im Spiegel an. Sage dir: Du im Spiegelbild. Ich habe dich jahrelang nicht gut behandelt. Ich habe dich oft kritisiert und nicht beachtet. Das tut mir sehr leid. Ich vergebe dir. Ab heute werde ich mich mehr um mich kümmern. Und dann: Lächeln. Am besten eine Woche lang durchführen. Noch besser: Am besten kurz nach dem Aufstehen.

 

Tipp Nr. #3

Nach der Spiegelübung lächelst du dich im Spiegel an, egal wo du einen Spiegel siehst. (Kleiner Tipp: Sich im Schaufensterspiegel anzulächeln ist ganz lustig). Und wenn dich andere Leute dann doof anschauen: Lächle sie auch an!

Und dann bist du wieder bei Schritt 3 (Übung 1): Sag dir zuerst „ich mag dich“. Dann steigerst du dich und sagst dir „ich liebe dich.“ So schließt sich der Kreis.

Wichtig: Du lügst dich dabei nicht an. Mach dir da keine Sorgen. Der Mensch IST Liebe. Du baust so eine friedliche und gesunde Beziehung zu dir selbst auf. Du BIST Liebe. Suche die Liebe nicht bei anderen. Alles, was du sucht, ist bereits in dir. Du musst es nur „auffrischen“ und dich wieder daran erinnern. Nur kommt es nicht nach eins- oder zweimal üben. Aber wenn du regelmäßig daran aufbaust und diese Übungen hier machst, verspreche ich dir dass du dich und deinen eigenen Wert anerkennen wirst.

Du merkst also, Selbstliebe lernen scheint nicht so schwer zu sein. Es sind auch einfache Tipps, die man ganz leicht im Alltag anwenden kann.

Aber das ist natürlich nicht alles, es geht noch weiter mit den Tipps:

 

Tipp Nr. #4

Dankbarkeit: Sei dankbar für den Tag, für deinen Körper und dass du diesen wundervollen Tag erleben darfst. Dann kannst du weitermachen, indem du dir jeden Morgen nachdem aufstehen sagst: „Ich, (Dein Name), bin die Beste! Uuund die Hände nach oben :). Schaue dabei am besten in den Spiegel und lächle dich dabei an. Dein Gehirn kann dabei nicht unterscheiden, ob es sich um ein echtes oder unechtes Lächeln handelt. 

Also: Bitte Lächeln! 

Warum immer so ernst? Keep smiling

Bitte lächeln! 

 

Tipp Nr. #5

Hör auf dich zu kritisieren: Falls du dich dann wieder dabei ertappst, sagst du zu dir: Halt! Ich bestimme meine Gedanken und ich fokussiere mich voll und ganz auf die positiven Sachen im Leben. Ich bin toll so wie ich bin und habe wunderbare Eigenschaften.

Was bringt es dir, dich ständig selbst zu kritisieren? Genau, es zieht dir nur unnötig mehr Energie ab. Es ist ganz wichtig, wie du mit dir umgehst. Sei liebevoll zu dir, jeder Mensch macht mal Fehler.

 

Tipp Nr. #6

Sage dir zwei Eigenschaften, die du am liebsten an dir hast, jeden Abend 3x laut vor. Falls dir keine einfallen, frag deinen Freund, deine Eltern oder deine beste Freundin. Es gibt auch tolle Online-Tests, um seine Stärken herauszufinden. Wenn wir aber mal ehrlich sind: jeder kennt insgeheim seine Stärken. Man muss sich nur die ruhige Minute dafür nehmen und darüber nachdenken. Nimm dir ein Zettel und ein Stift zur Hand und schreibe auf, was du am besten kannst und was dir so leicht fällt. Meistens liegen die Stärken in Sachen, die man für selbstverständlich hält. Was dir aber ganz leicht fällt, kann anderen sehr schwer fallen. Also ist das eine Stärke von dir. 

 

Tipp Nr. #7

Habe Geduld mit dir. Selbstliebe lernen ist ein Prozess. Es kommt nicht von heute auf morgen. Ich bin wahrscheinlich der ungeduldigste Mensch auf Erden und ich habe es auch geschafft. Such dir Gründe, warum du es schaffen wirst 🙂

Es kann dabei immer mal wieder Rückschläge geben. Das ist ganz normal und versuch bitte nicht, dagegen anzukämpfen. So verstärkt sich das nur noch mehr. Ich hatte auch ein paar Rückschläge in meiner persönlichen Weiterentwicklung. Wie heißt es so schön: „Es kommt nicht darauf an wie oft man hinfällt, sondern wie oft man wieder aufsteht.“ Also immer weiter machen. Jeden Tag – Schritt für Schritt. So wie es sich für dich am besten anfühlt.

 

Tipp Nr. #8

Atme. Tief. In deinen Bauch. Du wirst dich jetzt bestimmt fragen, was bitteschön atmen mit der Selbstliebe zu tun hat?

So einiges, meine Liebe. Weißt du, was tief atmen alles für Vorteile hat? Nein? Don’t worry, ich werde es dir sagen:

1. Du bekommst dadurch mehr Energie und Freude im Leben.

2. Du verbindest dich mit dir selbst, deinem Körper

3. Du verbindest dich mit deinen Gefühlen

4. Du stärkst damit dein Selbstwertgefühl

Na, das sind so einige Vorteile, oder? Dacht ich’s mir.

Also einfach mal ausprobieren. Tieeeef ein und ausatmen. 

Und wie das geht?

   – Tief in deinen Bauch einatmen

   – Auf den Atem konzentrieren

   – Deinen Körper spüren

Beim Einatmen sagst du dir: Ich 

Und beim Ausatmen: Bin

Also ich bin. Geh voll in dieses Gefühl rein. So kommst du zur inneren Mitte und fühlst dich lebendiger. Probier’s einfach mal aus. Am besten JETZT.

 

Tipp Nr. #9

Hier geht es jetzt um einen etwas anderen Ratschlag: Gehe keine Beziehung ein, wenn du dich noch nicht selbst liebst. Ich höre deine innere Stimme bis hier hin schimpfen, die sagt: „Sag mal, ist Ezgi jetzt vollkommen verrückt geworden? Was ist das denn für ein Ratschlag?“

Mag sein. Doch wie willst du jemandem Liebe geben, wenn du sie selbst nicht besitzt? Ja genau, das geht gar nicht. Du kannst nichts teilen, was du selbst nicht besitzt.

Wenn du jetzt in einer Beziehung bist und merkst, dir fehlt die Liebe, dann arbeite Schritt für Schritt daran. Jeden Tag eine kleine Übung – zu einem starken Selbst

 

 

Selbstliebe lernen Bild

Du bist genug, weil du deine Krone im Herzen trägst

 

Selbstliebe lernen # Egoistisch sein

 

Selbstliebe ist etwas Gutes. Leider wird Selbstakzeptanz und Selbstannahme in unserer heutigen Gesellschaft oft als Egoismus, Arroganz oder Narzissmus in Verbindung gesetzt.

Oft scheuen sich Menschen deshalb oft davor, sich selbst zu lieben. Damit wird automatisch etwas negatives verbunden.

Das ist natürlich totaler Quatsch!

Also: Narzissmus ist, wenn sich eine Person krankhaft selbst liebt. Dabei achten sie nicht auf ihre Umgebung, andere Menschen sind ihnen einfach egal. Sie lieben NUR sich selbst und sonst niemanden.

Selbstliebe dagegen ist wunderwunderschön. Du achtest auf dich, aber auch auf ANDERE. Du schenkst ihnen Liebe, dadurch, dass du Liebe BIST 🙂

Wusstest du, dass du andere Menschen nicht lieben kannst, wenn du dich selbst nicht liebst?

Du kannst so nicht zu 100% respektiert werden.

Wenn du dich aber selbst liebst, ziehst du Menschen in deinen Bann und hast ein glücklicheres Leben.

Deine Ausstrahlung wird automatisch attraktiver, deine Mitmenschen entwickeln eine Sympathie zu dir und dein Körper wird sich auch dafür bedanken.

Die gute Nachricht: Selbstliebe kann man lernen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Vergiss nicht: Du hast die Wahl. Nur du alleine entscheidest, ob du dich selbst lieben lernst.

 

 

 

6 weitere Tipps um dich selbst lieben zu lernen

1. Akzeptiere alle deine Gefühle, auch Wut, Enttäuschung und Trauer

2. Lobe dich selbst. Sage dir: „Das hab ich gut gemacht. Ich bin die Beste.“

3. Schau dir jeden Tag für eine Minute in die Augen

4. Sei deine beste Freundin. Überleg mal, wie dich deine beste Freundin behandeln würde, wenn du einen Fehler gemacht hast oder einen Ratschlag brauchst. Würde sie dich verurteilen? Bestimmt nicht. Also: gib dir selbst Ratschläge und sei für dich da.

5. Achte auf deinen Körper. Und zwar bewusst. Pflege ihn, treibe Sport und ganz wichtig: nimm ihn mit all seinen Mäkeln an.

6. Bemale den Spiegel mit deinem roten Lippenstift ein Herz und sag dir jeden Morgen wie gern du dich hast. Nach einer Woche kannst du dich dann steigern und dir ich liebe dich sagen.

 

Zusammenfassung

Selbstliebe ist ein Ausdruck dafür, dass du eine gesunde Beziehung zu dir selbst hast. Demnach ist Selbstliebe sehr wichtig. Es ist keineswegs egoistisch. Suche die Liebe in dir, und nicht im Äußeren. Denn die meisten Leute wissen nicht, dass man sich erst selbst lieben soll, sonst kann dich kein anderer lieben. 

Selbstliebe lernen ist sehr gut für:

  • Deine Gesundheit
  • Dich
  • Deine Beziehungen
  • Deinen Job

 

Alles Liebe,

Selbstliebe-Test

Mach am besten noch den Selbstliebe-Test. Er erfolgt selbstverständlich komplett anonym. So erfährst du, wie weit du mit dem Thema Selbstliebe lernen schon bist.

Beantworte einfach die Fragen. Uund merke dir: wenn erst mal ein Ergebnis rauskommt, in dem deutlich wird, dass deine Selbstliebe noch nicht stark ausgeprägt ist, überhaupt kein Problem. Dafür bist du schließlich hier. Die gute Nachricht ist ja: Selbstliebe kann man lernen. Du kannst schließlich nichts dafür, dass du sie bisher noch nicht gelernt hast. Es macht dich auf keinen Fall zu einem schlechteren Menschen. Also los gehts:

7. September 2017

Selbsterkenntnis: Wer bin ich? Und was will ich?

8. April 2017

Selbstliebe lernen – Eine kleine Anleitung

1. April 2017

Glücklich werden in 5 Schritten – Warum Glück nur von dir abhängt

22. Februar 2017

Emotionale Abhängigkeit lösen – Deine Reise zu dir selbst

Join the discussion 6 Comments

  • Liebe Ezgi,

    deine Arbeit ist so wichtig! Gerade für uns Frauen, die es oft nicht gelernt haben, sich selbst so anzunehmen wie wir sind. Auch ich habe einen sehr langen Leidensweg hinter mir. Und deine Tipps hier auf deinem Blog sind wirklich sehr gut! Praxisnah und leicht durchzuführen.

    Weiterhin viel Erfolg und alles Liebe für dich

    Barbara

    • Ezgi sagt:

      Liebe Barbara,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Das freut mich wirklich sehr.

      Du hast es schön auf den Punkt gebracht. Deshalb ist es ist mir sehr wichtig, dass Frauen anfangen ihren eigenen Wert anzuerkennen und die Liebe in sich und nach außen tragen.

      Ich wünsche dir auch alles Liebe,
      Ezgi

  • Caroline sagt:

    Liebe Ezgi,
    eine super Anleitung, genau mit solchen Schritten habe ich vor einigen Jahren auch angefangen, und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. (-; Wie sich dadurch mein Leben und meine Beziehungen änderten, war Wahnsinn! Und ich kann auch bestätigen, dass es ein Prozess ist, der doch recht lange gehen kann, einfach, weil es immer noch besser geht, mit der Selbstliebe. (-; aber sobald man einmal angefangen hat, ist das eine Aufwärtsspirale. Also eine Ermutigung an alle, die sich noch nicht selbst im Spiegel anlächeln können, fangt an! (-;

    • Ezgi sagt:

      Liebe Caroline,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Schön, dass du deinen Weg zu dir, zur Selbstliebe gefunden hast. Das freut mich sehr für dich!
      Ja, ich kann diesen Verbesserungsprozess nur bestätigen.

      Danke für deinen Impuls.

      Alles Liebe,
      Ezgi

  • Gerd sagt:

    Liebe Ezgi,

    was für ein wunderbarer Artikel. Ich sehe, dass ich noch einiges lernen darf.
    Vielen Dank dafür.

    HERZliche Grüß,
    Gerd

Leave a Reply