Glücklich werden in 5 Schritten – Warum Glück nur von dir abhängt

By 1. April 2017Featured

In 5 Schritten glücklich werden – Eine kleine Anleitung

Du willst auch endlich glücklich werden?

Hast du dich auch schon gefragt, wie es wohl ist vollkommen glücklich zu sein?

Willst du auch viel lieber glücklich sein in dem Moment, ohne dass deine Gedanken abschweifen?

Und einfach mehr Freude am Leben haben?

Dann bist du hier genau richtig!

Ein Thema, das mich selbst sehr lange beschäftigt.

Glücklich werden. In diesem Wort steckt das Wort Glück drin.

Alle wollen es, jedoch lassen sich viele Menschen von ihren alltäglichen Gedanken nicht auf die positiven Dinge im Leben ein.
Oder sie tun sich schwer damit.

Manche sind sich gar nicht bewusst, dass sie auch in schlechten Situationen etwas Positives sehen können. Oder dass es unheimlich viele Dinge in ihrem Leben gibt, die gut sind.

Vielleicht fragen sich auch viele, wie es die meisten Menschen schaffen, zu lächeln und positiv zu denken. Ich verrate dir die Geheimnisse, keine Sorge.

 

Glücklich werden: Tipp #1) Kraft des Hier und Jetzt

Aber vorab noch eine kleine Zusammenfassung zum Thema Glück aus den Büchern von Eckhart Tolle: JETZT! Die Kraft der Gegenwart und von Dan Millman: Der Pfad des friedvollen Kriegers.

Glücklich werden

Es gibt zwei verschiedene Arten, reich zu sein.

1. Art: Du kannst Geld verdienen, um deine Bedürfnisse zu befriedigen.

2. Art: Oder du führst ein einfaches Leben, mit nur wenigen Bedürfnissen

Bei der zweiten Art wirst du ein freier Mensch.

Du darfst jeden Moment genießen, weil jeder Augenblick so unglaublich wertvoll ist. Das Leben ist ein GESCHENK :).

Du darfst mit voller Aufmerksamkeit im HIER und JETZT sein. Das ist es, was ein glückliches Leben ausmacht. Nicht in der Vergangenheit oder Zukunft leben.

Sondern in der GEGENWART. Das ist es, worauf es ankommt (Hierzu kann ich dir die oben genannten Bücher von Herzen empfehlen).

Das Geheimnis von Glück? Gebe dich mit wenigen Sachen zufrieden. Erst dann lernst du das wert zuschätzen, was du hast.

Die Vergangenheit ist nicht mehr beeinflussbar, also akzeptiere sie. Akzeptiere alles, was passiert ist.

Die meisten Dinge – auch negative Sachen – passieren nicht einfach so. Sie passieren aus einem bestimmten Grund – was sich oft erst später herauskristallisiert.

Das Beste ist: Du musst nichts für die Gegenwart zahlen. Sie ist vollkommen kostenlos. Siehst du, was für ein schöner Ort die Welt ist, wenn du nur deine Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge richtest?

Um deine Aufmerksamkeit zu lenken, kannst du beispielsweise Meditieren. So lenkst du dein Fokus durch die tiefe Ein- und Ausatmung.

 

Achte auf deine tiefe Bauchatmung

Halte deine Hand auf deinen Bauch während du atmest. Du wirst merken, nach ein paar Sekunden wird es dir bessergehen und du richtest dein Fokus auf das HIER und JETZT!

Wenn deine Gedanken dabei abschweifen, ist es ganz normal. Konzentriere dich nachdem du das wahrgenommen hast wieder auf deinen Atem. Hört sich einfach an? Ist es auch 🙂

Die meisten Menschen suchen die Erfüllung irgendwo anders. In der Beziehung, in dem Job, am Reisen, etc.

Allerdings liegt Erfüllung NICHT in der äußeren Welt, sondern ausschließlich in der inneren Welt, also IN DIR 🙂

 

Glücklich werden: Tipp #2) Dankbarkeit 

Dankbarkeit ist so ein mächtiges Tool, um sich sofort gut zu fühlen.

Sei dankbar für die kleinen Dinge im Leben. DU kannst frei bestimmen, was du in diesem Leben erreichen willst, wer du sein willst und was du in dieser Welt beizutragen hast.

Es mangelt uns an nichts. Uns geht es wirklich gut. Wir haben ein Dach über dem Kopf und was zu Essen. Wenn du mit dem einen Job nicht zufrieden bist, kannst du kündigen. Wenn dir dein Studiengang nicht gefällt, kannst du ihn wechseln. Siehst du den Unterschied, als wenn man nur sagt: „Die Arbeit macht mir kein Spaß“ oder „Der Studiengang ist nichts für mich“. DU hast immer die Chance, deine Situation zu ändern.

Frage dich jeden Abend und schreib das in dein Dankbarkeits-Tagebuch:

  • Was war heute gut?
  • Wofür bin ich heute dankbar?

 

Glücklich werden: Tipp #3) Liebe dich selbst 

Liebe dich, deine Familie, deine Freunde. Habe eine positive Haltung gegenüber deinen Schulfreunden oder Arbeitskollegen. Wer sich selbst liebt, der kann nur Liebe weitergeben. Gefühle wie Hass, Wut, Eifersucht und Neid werden mit einer starken Selbstliebe immer mehr abnehmen.

Ich verspreche dir, sobald du eine gesunde Selbstliebe aufgebaut hast,

  • Wirkst du authentischer
  • Schaust du dich gerne im Spiegel an
  • Wirst du zu deinem Lieblingsmenschen
  • Wirst du gelassener

 

Glücklich werden: Tipp #4) Lächle 

Unser Gehirn kann nicht unterscheiden, ob es sich hier um ein künstliches oder echtes Lächeln handelt. Warum nutzen wir das dann nicht für uns? Fake it to make it 😉

Sobald du aufwachst, lächle 2 Minuten lang. Selbst wenn du davor das Gefühl hattest, das wird nicht so dein Tag, ändert sich deine innere Haltung sofort. Denn, wir erinnern uns: unser Gehirn kann nicht wirklich unterscheiden ob es uns gut geht oder nicht. Daher können wir unsere Gefühlslage durch ein Lächeln massiv beeinflussen.

 

Glücklich werden: Tipp #5) Mach Sport und achte auf deine Ernährung

Durch Sport werden Glückshormone wie Endorphine, Dopamin und Serotonin ausgeschüttet. Ganz egal, ob du gerne ins Gym gehst, tanzt oder joggst. Hauptsache du bewegst dich und bringst deinen Kreislauf in Schwung, um die Glückshormone auszuschütten.

Ich weiß, wahrscheinlich magst du diesen Tipp nicht hören, trotzdem ist es ein sehr wichtiger Punkt:

Achte auf deine Ernährung. Trink viel, mindestens 2 Liter pro Tag. Verzichte auf Zucker. Fang langsam an. Ich z.B. war die allergrößte Naschkatze überhaupt. Jetzt trinke ich meinen Tee und Kaffee nur noch ungesüßt. Zu Hause gibt es nichts mehr zu Naschen, außer ich backe einen Kuchen. Ab und zu nasche ich auch mal wieder gern – OHNE dabei ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

 

Zusammenfassung

Bevor du die nachfolgenden Zeilen liest, Stift und Papier in die Hand und los geht’s! 🙂

1. Der wahrscheinlich wichtigste Punkt überhaupt: Diese Menschen machen sich keine Gedanken über die Vergangenheit oder über die Zukunft, sondern sie leben im Moment. Im Hier und Jetzt. Und das ist das Einzige, was zählt und dich LANGFRISTIG glücklich macht.

2. Diese Menschen haben ihre Gedanken voll im Griff. Gedanken sind nämlich mächtig. Sobald du deine Gedanken kontrollieren kannst, findest du dein Glück. Und Glück hängt nicht von den äußeren Umständen, sondern von unserer inneren Einstellung ab. Unsere Gedanken existieren nicht in der Gegenwart. Doch sie sind so mächtig, um unsere Aufmerksamkeit von der Gegenwart abzulenken.

3. Diese Menschen leben sehr bewusst. Glaube mir, alles verändert sich, sobald du dir bewusst wirst. Was du fühlst, denkst, riechst und schmeckst. Sobald du herausgefunden hast, wer du bist, lebst du mit einer ganz anderen Lebensqualität. Probier’s aus. Viel Spaß damit 🙂

4. Glückliche Menschen sind für jede Kleinigkeit im Leben dankbar. Dankbarkeit gibt dir nämlich unheimlich viel Kraft und sofort ein besseres Gefühl. Dankbar zu sein verschafft dir eine Basis, um auf Dauer ein glücklicheres Leben zu führen.

Fazit: Sei glücklich. Lebe im Hier und Jetzt. Lebe bewusst. Kontrolliere deine Gedanken. Sei dankbar.

P.S.: Hier bekommst du nochmal vier extra Tipps für ein erfüllenderes Leben.

1) Lächle

2) Lass los, was dich runterzieht.

3) Liebe dich selbst

4) Baue dir ein positives Umfeld auf

Join the discussion One Comment

  • Liebe Ezgi,

    genau, durch den Atem kann man ganz bewusst in den Körper kommen und damit total ins Hier und Jetzt. Denn nur dann sind wir wirklich ganz da. Und es gibt für mich nichts glücklicheres, als total im Hier und Jetzt zu sein.

    Aber das ist eine Übungssache und da falle ich leider immer wieder raus. Bis auf wenige Ausnahmen. Aber ich bleibe dran und es wird immer besser und ich erlebe immer wieder solche Glücksmomente.

    Also lasst uns einfach weiterüben…..

    Herzliche Grüße
    Barbara

Leave a Reply